Massagen

  • Fußreflexzonen Massage

    Die Fußreflexzonen Massage stützt sich zunächst auf Erfahrungen, die der amerikanische Arzt Dr. Fitzgerald (1872-1942) mit seinen Patienten machte. Er entwickelte ein Konzept, das den Grundstein für die heute so erfolgreich praktizierte Reflexzonentherapie legte. Diese Massage ist eine volksheilkundliche Methode, bei der durch Massage bestimmter Zonen oder Punkte Reaktionen ausgelöst werden können. Jedes Organ hat eine Projektionsfläche am Fuß, welche Reflexzonen genannt werden. Durch eine Massage dieser Reflexzonen wird eine lokale Durchblutung, sowie eine Verbesserung sämtlicher gestörter Organ- und Gewebefunktionen gewährleistet, der gesamte Körper wird angeregt & belebt! Bei einem gesunden Menschen fließt die Lebensenergie ungehindert durch den Körper und versorgt alle Bereiche gleichzeitig. Ist dieser Energiefluss auf längere Zeit gestaut oder blockiert gefährdet dies Ihre Gesundheit. Die Fußreflexzonen Massage hilft solche Stauungen & Blockaden aufzulösen, damit sich das energetische System wieder harmonisiert.

    Indikationen:

    • ™muskuläre Verspannungen (Nacken- oder Rückenschmerzen)
    • Haltungsschäden
    • Bewegungseinschränkungen der Gelenke
    • Lymphatische Belastungen (z.B. Mandelbeschwerden)
    • chronischer oder akuter Schnupfen
    • funktionelle Zyklusstörungen (Menstruation)
    • Verdauungsbeschwerden
    • Kopf- & Zahnbeschwerden
    • Blutdruck-& Kreislaufbeschwerden (Vorbeugung zur Stärkung des Herzens)
     

    Es gibt kaum eine Krankheit, die sich dem ordnenden Einfluss dieser Massage entzieht, denn es wird nicht von außen manipuliert, sondern die im Menschen vorhandene Lebens- & Regenerationskraft aktiviert. Im seelischen & geistigen Bereich führt die Fußreflexzonen Massage zu mehr Entspannung, Ausgeglichenheit & Wohlbefinden, welches eine wichtige Voraussetzung für den Heilungsprozess ist.

     

    Kontraindikationen:

    • ™Entzündungen
    • Infektiöse oder hochfieberhafte Erkrankungen
    • Diabetikern
    • Risikoschwangerschaften
    • ausgedehnte Ekzeme oder Mykose am Fuß
    • Patienten mit Gallensteinen (Koliken)
    • Frauen mit großen Myomen (starke Blutungen auslösen)
    • starke Hornhautbildungen am Fuß